Holstein Kiel wohl an einer Leihe von Brenden Aaronson interessiert.

Eine interessante Meldung des X-Accounts MLS Transfers weist darauf hin, dass die Störche bei Leeds United wegen einer möglichen Ausleihe von Brenden Aaronson angefragt haben sollen. Aaronson, ein 40-facher US-Nationalspieler, soll nach der Copa America in die Vorbereitung von Leeds einsteigen, könnte aber anschließend erneut verliehen oder sogar verkauft werden. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis zum 30.06.2027. Aufgrund seines Talents dürfte Aaronson auf reges Interesse anderer Vereine stoßen.

Embed from Getty Images

Aaronson verbrachte die vergangene Saison auf Leihbasis beim 1. FC Union Berlin, absolvierte 38 Pflichtspiele, konnte jedoch mit lediglich zwei Toren und zwei Vorlagen weniger Akzente setzen, als es erhofft wurde. In Berlin scheint die Zukunft des 23-jährigen Mittelfeldspielers ungewiss zu sein, und auch bei Leeds United scheint Aaronson nicht fest eingeplant zu sein, trotz der hohen Ablösesumme von rund 33 Millionen Euro, die vor zwei Jahren an Red Bull Salzburg für ihn gezahlt wurde.

Die finanziellen Aspekte einer möglichen Leihe könnten jedoch ein Hindernis für Holstein Kiel darstellen. Angesichts der potenziellen Interessenten und der unklaren Zukunft von Aaronson ist es schwer vorstellbar, dass Kiel realistische Chancen auf eine Leihe hat. Dennoch zeigt die Anfrage seitens des Vereins, dass sie gewillt sind, in hochkarätige Spieler zu investieren.

Für Holstein Kiel wäre die Verpflichtung eines Spielers wie Brenden Aaronson zweifellos ein Coup. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Verhandlungen entwickeln und ob Holstein Kiel in der Lage sein wird, Aaronson zu verpflichten.

Wie ist deine Reaktion?
Like
Like
0
Love
Love
1
Cool
Cool
1
NaJa
NaJa
0
Traurig
Traurig
0
Wut
Wut
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Bitte kommentiere den Beitragx
NachOben